Falsche Stadtwerke-Mitarbeiter verschaffen sich Zugang zu Wohnungen

Bild
Bildquelle: fotolia.de/Dan Race

(vom 22.12.2016)

Die Polizei ist nach Diebstählen bereits eingeschaltet.

Einmal mehr geben sich Personen als Stadtwerke-Mitarbeiter aus. Sie verlangen Eintritt unter dem Vorwand, es gäbe akute Probleme in der Wasserversorgung, die ein sofortiges Handeln erfordern. Ziel ist es, sich Zugang zu Kellern und Wohnräumen zu verschaffen, um dann unbemerkt Gegenstände entwenden zu können.

Christian Wiegner, Leiter Erzeugung / Rohrnetze Fürstenfeldbruck, warnt zur Vorsicht: „Die Begründung ist völlig aus der Luft gegriffen. Falls jemand unangekündigt an der Türe steht und sich dieser als einer unserer Mitarbeiter ausgibt, sollte man sich auf jeden Fall den Ausweis zeigen lassen. Im Zweifel kann man sich auch telefonisch unter 08141 401-0 rückversichern, ob es sich wirklich um einen Stadtwerke-Mitarbeiter handelt.“ Zwei Fälle sind bekannt, bei denen die Diebe erfolgreich zugeschlagen und mehrere Gegenstände entwendet haben. Die Polizei ist bereits eingeschaltet.

zurück