Wir sind bald wieder für sie da
Startseite Aktuelles Alljährliche Ablesung der Zählerstände

Alljährliche Ablesung der Zählerstände

29.10.2020

In der Zeit vom 2. bis 28. November 2020 ermitteln die Stadtwerke Fürstenfeldbruck den Stand der Verbrauchs- und Einspeisezähler im Landkreis

Dies erfolgt durch Ableser des Regionalversorgers oder über den Versand von Selbstablesekarten. 

Aufgrund der aktuellen Situation ist das Ablese-Team mit den geforderten Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus vertraut und zwingend verpflichtet, diese einzuhalten. Hierzu zählen u.a. die Abstandsregelung von mindestens 1,50 Meter, das Tragen einer Mund-Nasen-Maske und das Desinfizieren von Arbeitsflächen.

„Die Gesundheit unserer Kunden und ihr Vertrauen in unsere Sorgfaltspflicht ist uns sehr wichtig – insbesondere während der alljährlichen Ermittlung des Zählerstands.  Demzufolge haben wir unsere Mitarbeiter angewiesen, sich an die strengen Hygienemaßnahmen zu halten, sobald sie Kundenkontakt haben“, erklärt Jan Hoppenstedt, Geschäftsführer der Stadtwerke Fürstenfeldbruck. „Somit wollen wir das Ansteckungsrisiko so gering wie möglich halten.“  

Thomas Nimbler, Bereichsleiter und Verantwortlicher für die Jahresverbrauchsabrechnung bei den Stadtwerken, fügt hinzu: „Bitte gewähren Sie den von uns beauftragten Personen Zugang zu den Messgeräten, um den genauen Zählerstand erfassen zu können. Dies dauert in der Regel nur ein paar Minuten. Im Anschluss empfehlen wir, die Räumlichkeiten für mehrere Minuten zu lüften.“

Die Ableser sind von Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr und an Samstagen von 9 bis 18 Uhr im Einsatz. Auf Wunsch können sie einen aktuellen Ausweis der Stadtwerke vorzeigen. Als Alternative besteht die Möglichkeit, den Zählerstand bis spätestens 31. Dezember 2020 selbst zu übermitteln. Zu diesem Zweck stehen die Selbstablesekarten der Stadtwerke oder ein dafür vorgesehener Bereich auf der Startseite der Stadtwerke-Homepage zur Verfügung. Weitere

Fragen rund um das Thema Zählerablesung beantworten die Stadtwerke Fürstenfeldbruck gern unter 08141 -401 305.