Wir sind bald wieder für sie da
Startseite Aktuelles Neue Ladestation in Windach

Neue Ladestation in Windach

04.02.2021

Ein Anreiz zum Radeln in der Region: Zum Jahresende übergaben die Stadtwerke eine Ladestation für Pedelecs und E-Bikes an die Gemeinde in Windach. Nun nahmen Bürgermeister Richard Michl und Jan Hoppenstedt, Geschäftsführer der Stadtwerke Fürstenfeldbruck diese in Betrieb. Sie befindet sich am Rathaus und verfügt über vier 230/240 Volt-Steckdosen. 

Ein Anreiz zum Radeln in der Region: Zum Jahresende übergaben die Stadtwerke eine Ladestation für Pedelecs und E-Bikes an die Gemeinde in Windach. Nun nahmen Bürgermeister Richard Michl und Jan Hoppenstedt, Geschäftsführer der Stadtwerke Fürstenfeldbruck diese in Betrieb. Sie befindet sich am Rathaus und verfügt über vier 230/240 Volt-Steckdosen. 

„Zahlreiche Radtouren verlaufen durch Windach, die bequem mit einem Elektrorad absolviert werden können. Demzufolge freut es uns umso mehr, diese Aktiven mit einer Lademöglichkeit bedienen zu können. Die Handhabung ist dabei sehr einfach: Man stellt sein Fahrrad in eine der vorhandenen Fahrradhalterungen, steckt dann sein Ladegerät in eine freie Steckdose und schon kann der Ladevorgang beginnen“, freut sich Windachs Bürgermeister Michl über die Neuerung. 

Die Ladestation wurde aus dem Fördertopf des lokalen Versorgers finanziert. Hierbei ist es das Ziel, ökologische und nachhaltige Projekte in den 23 Gemeinden des Versorgungsgebietes voranzutreiben. Die in Windach errichtete Ladestation wird mit Ökostrom der Stadtwerke Fürstenfeldbruck versorgt werden. 

 „Zurzeit erweitern wir unser eigenes Netz an Ladepunkten für Elektrofahrzeuge, zu denen nicht nur Autos gehören, sondern auch zunehmend Zweiräder. Das ist ein wichtiger Schritt in unserem Bestreben, die Energiewende voranzubringen. Und: In der momentanen Situation erlebt gerade das Radeln einen besonderen Boom, was sich in steigenden Verkaufszahlen von E-Bikes zeigt. Mit unserem Engagement können wir diesen Trend unterstützen“, ergänzt Jan Hoppenstedt, Geschäftsführer der Stadtwerke Fürstenfeldbruck.

Bild: © Stadtwerke Fürstenfeldbruck (v.l.n.r.): Bürgermeister Richard Michl und Stadtwerke-Chef Jan Hoppenstedt am Radständer.