Wir sind bald wieder für sie da
Startseite Aktuelles Erste Elektroladesäule für Wörthsee

Erste Elektroladesäule für Wörthsee

01.04.2021

Die Stadtwerke Fürstenfeldbruck haben ihr Ladenetz erweitert. Im Beisein von Bürgermeisterin Christel Muggenthal nahmen Stadtwerke-Geschäftsführer Jan Hoppenstedt und Vertriebsleiter Andreas Wohlmann Anfang der Woche die erste öffentliche Elektroladesäule in Wörthsee offiziell in Betrieb.

„Entscheidend für den Ausbau der Elektromobilität ist ein flächendeckendes Ladenetz. Eines der größten Hemmnisse, sich ein eigenes Elektrofahrzeug anzuschaffen, ist die sogenannte Reichweitenangst. Diese Befürchtung nehmen wir durch den Ausbau von Wallboxen in Privathaushalten und dem wachsenden Angebot an Ladepunkten, wie nun in Wörthsee“, so Hoppenstedt.

Rund 17.000 Euro investierten die Stadtwerke Fürstenfeldbruck in die Ladesäule, die von diesen betrieben wird. Die Hälfte davon deckt das Förderprogramm des Freistaats Bayern ab. Sie befindet sich direkt am Rathaus in der Seestraße 20 und verfügt über zwei Stecker des Typs 2, die eine Aufladung mit bis zu 22 Kilowatt ermöglichen. Der Ladevorgang ist einfach und unkompliziert. Zunächst erfolgt eine Autorisierung mit der FFBemobil-Ladekarte oder einer anderen geeigneten Karte. Nachdem das Fahrzeug angeschlossen wurde, fließt zu 100 % Ökostrom.

„Die Ladesäule wurde bereits in den ersten Tagen überdurchschnittlich gut genutzt. Das zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Schließlich wollen wir im Sinne unseres nachhaltigen Mobilitätskonzepts zusätzliche Anreize schaffen, auf Elektrofahrzeuge umzusteigen. Nicht zuletzt können wir mit der neuen Ladesäule unsere eigene Flotte komfortabel mit CO2-freiem Strom laden. Damit sind wir noch umweltfreundlicher unterwegs und verbessern darüber hinaus unsere Klimabilanz“, freut sich Muggenthal.

Aktuell betreiben die Stadtwerke Fürstenfeldbruck 15 Ladesäulen an 13 Standorten im Versorgungsgebiet. Eine Übersicht der Ladestationen finden Sie hier