Trinkflaschen und Sicherheitsdreiecke für Erstklässler

Die ersten Klassen der Richard-Higgins Grundschule

(vom 18.10.2019)

Auch in diesem Jahr haben die Stadtwerke Fürstenfeldbruck knapp 800 wiederverwendbare Trinkwasserflaschen und Sicherheitsdreiecke gesponsort, die an Schüler der ersten Klassen von 18 Grundschulen in der Region Fürstenfeldbruck verteilt wurden. Das Engagement findet im Rahmen der jährlichen Bio-Brotboxaktion statt, einer bundesweite Initiative, die sich für eine gesündere Ernährung unserer Schulkinder einsetzt.

„Unsere Kinder liegen uns besonders am Herzen, daher unterstützen wir von Anfang an die Aktion für eine gesunde Ernährung in den Schulpausen. Unser Trinkwasser wird sehr streng kontrolliert und ist ein wichtiger Bestandteil einer gesunden Ernährung. Mit der Trinkflasche, die übrigens zu 94 % aus nachwachsenden Rohstoffen besteht, wollen wir dieses Ansinnen greifbar machen.“, erklärt Andreas Wohlmann, Leiter Vertrieb bei den Stadtwerken.

Die Bio-Brotboxaktion wird in Fürstenfeldbruck durch die Stadt initiiert. Am Freitag, den 18. Oktober verteilte Oberbürgermeister Erich Raff gemeinsam mit Andreas Wohlmann die Brotboxen, die Trinkflaschen und die Sicherheitsdreiecke stellvertretend an der Richard-Higgins-Grundschule an alle Erstklässler.

Die Schüler hatten sich auf den Besuch gut vorbereitet. Zunächst sangen die zweiten Klassen das Lied “Wir wollen alle in die Suppe“. Danach informierten Herr Oberbürgermeister Raff und Herr Wohlmann über eine gesunde, ausgewogene Ernährung und unser Trinkwasser. Später folgte das Lied „Gesundheits ABC“ der ersten Klassen.

In der Region München wurde die Gemeinschaftsaktion vor 14 Jahren ins Leben gerufen. Und von Beginn an waren die Stadt und Stadtwerke Fürstenfeldbruck dabei.

zurück