Neue Unternehmenzentrale eingeweiht

Bild

(vom 28.06.2019)

Die neue Unternehmenszentrale der Stadtwerke Fürstenfeldbruck wurde am Freitag im Rahmen einer Feierstunde im Beisein des Aufsichtsratsvorsitzenden und Oberbürgermeisters Erich Raff sowie der der stellvertretenden Landrätin Martina Drechsler offiziell eingeweiht.

In seiner Rede dankte Stadtwerke-Geschäftsführer Bernd Romeike allen Beteiligten für die gute und zielorientierte Zusammenarbeit. Dies galt neben der gesamten Belegschaft im Besonderen Gabriele Baali, Christoph Wenzel, Martin Mayr und Christian Wiegner, die sich um Projektleitung und ‑ausführung kümmerten.

Darüber hinaus richtete er seinen Dank an die mit der Planung und am Bau beteiligten Unternehmen, dem Architekturbüro bbp, Dreier & Lauterbach (Bauleitung), Drees & Sommer (Bauüberwachung) sowie Zechbau (Rohbau).

Im Anschluss segneten Dekan Dr. Markus Ambrosy von der evangelischen Kirche und der katholische Pfarrvikar Manuel Kleinhans das Gebäude im Rahmen einer ökumenischen Zeremonie.

In der neuen Zentrale sind erstmals alle Unternehmensbereiche zusammengefasst. Sie waren bislang auf mehrere unterschiedliche Standorte aufgeteilt. Von dieser räumlichen Nähe profitieren nicht nur Kunden und Geschäftspartner, sondern auch alle Beschäftigten durch die verbesserte Kommunikation und schnellere Abläufe.

„Insgesamt bietet das neue Zuhause alle Möglichkeiten und beste Grundlagen, die eingeschlagenen Wege konsequent weiterzuverfolgen und die kommenden Herausforderungen gemeinsam erfolgreich zu meistern“, so Romeike.

zurück