Jan Hoppenstedt wird neuer Geschäftsführer

Bild

(vom 27.06.2019)

Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Fürstenfeldbruck hat Jan Hoppenstedt am 26. Juni zum neuen Geschäftsführer berufen. Die Wahl bei der Aufsichtsratssitzung am Mittwoch fiel einstimmig aus. Jan Hoppenstedt tritt sein Amt am 1. Januar 2020 an. Bis dahin und in einer Übergangszeit von einem Monat, bleibt Bernd Romeike Geschäftsführer des Fürstenfeldbrucker Energieversorgers.

Der 50 -jährige studierte Betriebswirtschaftslehre in Regensburg und ist seit gut drei Jahren Geschäftsführer bei den Stadtwerken in Borna, südlich von Leipzig, die in vergleichbaren Geschäftsfeldern wie die Stadtwerke Fürstenfeldbruck tätig sind. Davor war er als Geschäftsführer bei Badenova Wärmeplus in Freiburg und in verschiedenen Positionen beim E.ON Konzern in München beschäftigt. Dementsprechend verfügt Jan Hoppenstedt über umfassende Erfahrung in der Energiewirtschaft und in der Führung eines kommunalen Versorgers. Er ist verheiratet, hat 2 Kinder und lebt in Starnberg.

"Wir haben uns die Suche nicht leichtgemacht und aus einer Vielzahl von qualifizierten Bewerbern ausgewählt. Nun freuen wir uns, mit Jan Hoppenstedt einen erfahrenen Fachmann mit hoher Sozialkompetenz als neuen Geschäftsführer für die Stadtwerke Fürstenfeldbruck gewonnen zu haben. Bereits heute wünschen wir ihm viel Erfolg für sein künftiges Wirken und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit", so Erich Raff, Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke Fürstenfeldbruck.

zurück