Ausgezeichnete Logos der Stadtwerke Fürstenfeldbruck und der AmperOase

Logoauszeichnung
Freuen sich über die Auszeichnung: Ulrich Jassniger von der Agentur d-werk, Claudia Gutmann Mitarbeiterin im Marketing der Stadtwerke Fürstenfeldbruck und Geschäftsführer Enno W. Steffens

(vom 09.03.2018)

Insgesamt 515 Einreichungen aus 39 Ländern verzeichnete der 8. WOLDA – Worldwide Logo Design Annual. Prämiert beim internationalen Wettbewerb für Logos und Business Stationery wurden auch die Logos der Stadtwerke Fürstenfeldbruck und der AmperOase.

Als ausgezeichnet wertete die in der Medienmetropole Düsseldorf tagende Jury die Verbindung zwischen starker inhaltlicher Aussagekraft und überzeugender gestalterischer Umsetzung der beiden Markenzeichen. Ebenso positiv bewertet wurde das visualisierte „gute Miteinander“ der Stadtwerke Fürstenfeldbruck und der AmperOase. Beide Logos wurden 2015 im Rahmen eines Markenkonzeptes einem Redesign unterzogen. Das Corporate Design und die Kommunikation werden seitdem konsequent daran ausgerichtet. Geschäftspapiere, Fahrzeugbeschriftung, Informations-Broschüren, Anzeigen und auch Aktionen werden dem erneuerten Markenbild entsprechend ausgestaltet.

Im Rahmen des Markenkonzeptes wurde auch eine Sympathiefigur entwickelt. „Unser kleiner bayerischer Löwe Oskar ist ein Markenbotschafter, der bei Klein und Groß gleichermaßen gut ankommt“, freut sich Enno W. Steffens, Geschäftsführer der Stadtwerke Fürstenfeldbruck.

Konzeptionell und gestalterisch begleitet werden die Stadtwerke Fürstenfeldbruck dabei von der Grafik- und Kommunikationsagentur d-werk aus Ravensburg. Diese ist spezialisiert auf den Aufbau von Markenbildern und die nachhaltige Begleitung von Marken insbesondere im Energiesektor.

zurück