Strompreisbestandteile

Wie setzt sich der Strompreis zusammen?

Grundsätzlich besteht der Strompreis aus drei Komponenten:

a) Kosten für Strombeschaffung und -vertrieb
Nur diese Kosten sind in einem bestimmten Rahmen vom Energieversorger beeinflussbar.

b) Regulierte Netzentgelte
Die Kosten für die Netzinfrastruktur werden über die Netzentgelte auf die Netznutzer, also die Stromkunden im jeweiligen Versorgungsgebiet, verteilt. Die Regulierungsbehörden von Bund (Bundesnetzagentur) und Ländern (z.B. Regierung von Oberbayern) prüfen und genehmigen die Netzentgelte.
Die Entgelte für die Nutzung der Stromnetze steigen für 2017 deutlich an. Eine wesentliche Ursache dafür ist, dass aufgrund des starken Wachstums der Erneuerbaren Energien die Netze massiv aus- und umgebaut werden müssen.

c) Umlagen, Abgaben und Steuern
Unter die staatlich verursachten Preisbestandteile fallen die Umlagen aus dem Erneuerbare-Energien- Gesetz (EEG), dem Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz (KWK-G §9 Abs. 7), der Strom-Netzentgeltverordnung (StromNEV §19), der Offshore-Umlage (EnWG-E § 17f), Umlage Abschaltbare Lasten (§18 AbLaV) sowie die Konzessionsabgabe (KAV), die Stromsteuer (StromStG §3) und die Mehrwertsteuer (UStG).

Im Jahr 2017 betragen die nicht beeinflussbaren Preisbestandteile, bestehend aus Umlagen, Abgaben und Steuern sowie den Netzentgelte damit rund 79 % des Strompreises für Haushaltskunden  – unabhängig von welchem Energieversorgungsunternehmen Sie Ihren Strom beziehen.

Strompreisbestandteile
Strompreisbestandteile

Datenbasis: Haushaltskunde mit 3.500 kWh Jahresstromverbrauch im Tarif FFBestStrom

Staatlich verursachte Kostenbestandteile

Preisbestandteile Preise 2016 netto Preise 2017 netto
EEG-Umlage 6,354 Ct/kWh 6,880 Ct/kWh
KWK-G Aufschlag 0,445 Ct/kWh 0,438 Ct/kWh
§19 StromNEV-Umlage 0,378 Ct/kWh 0,388 Ct/kWh
§17f Offshore-Haftungsumlage 0,040 Ct/kWh -0,028 Ct/kWh
§18 Umlage Abschaltbare Lasten 0,000 Ct/kWh 0,006 Ct/kWh
Summe 7,217 Ct/kWh 7,684 Ct/kWh

 

Wie sind die staatlich verursachten Kostenbestandteile definiert ?

EEG-Umlage
Mit der EEG-Umlage wird die Erzeugung von Strom aus Erneuerbaren Energien, also aus Windkraft, Wasserkraft, Fotovoltaikanlagen etc. gefördert.

KWK-G Aufschlag
Mit dem KWK-G-Aufschlag wird die ressourcenschonende, gleichzeitige Erzeugung von Strom und Wärme gefördert.

§ 19 StromNEV-Umlage
Mit der § 19 StromNEV-Umlage wird die Entlastung bzw. Befreiung stromintensiver Unternehmen von Netzentgelten finanziert. Sie soll die Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Deutschland sichern.

Offshore-Haftungsumlage
Mit der Offshore-Haftungsumlage nach § 17 Energiewirtschaftsgesetz, werden die Risiken der Anbindung von Offshore-Windparks an das Stromnetz abgesichert.

Umlage Abschaltbare Lasten
Mit der Umlage „Abschaltbare Lasten“ nach § 18 AbLaV sollen drohende Instabilitäten des Stromnetzes durch Lastabwurf großer Verbraucher abgewendet werden. Die Großverbraucher erhalten hierfür eine Entschädigung.

Konzessionsabgabe
Die Konzessionsabgabe ist ein Entgelt an die Kommune für die Mitbenutzung von öffentlichen Verkehrswegen durch Versorgungsleitungen. Ihre Höhe variiert in Abhängigkeit von der Gemeindegröße zwischen 1,32 und 2,39 ct/kWh.

Stromsteuer
Die Stromsteuer ist eine durch das Stromsteuergesetz geregelte Steuer auf den Energieverbrauch. Sie beträgt aktuell 2,05 ct/kWh netto.

Mehrwertsteuer
Die Mehrwertsteuer wird für den gesamten Strompreis mit all seinen Bestandteilen, also auch auf alle Abgaben und Umlagen, erhoben. Sie beträgt aktuell 19 %.