FFBemobil Ladestationen

Ladesäule für Elektrofahrzeuge

Unsere FFBemobil-Ladesäule steht Ihnen auf dem Gelände der Stadtwerke Fürstenfeldbruck in der Bullachstraße vor dem Gebäude 25 zur Verfügung. Es handelt sich um eine integrierte Ladesäule der Firma Mennekes.

An beiden Seiten der FFBemobil-Ladesäule stehen jeweils

    • eine normale Steckdose (Schuko) mit 230 V, 16 A und 3 kW, sowie
    • eine ein- bis dreiphasige Typ 2 Ladesteckdose Mode 3 mit 230-400 V, 16 A und 3,7-11 kW gemäß IEC 62196 zur Verfügung

Damit können zwei Elektrofahrzeuge gleichzeitig an der Säule laden.

Mit unserer FFBemobil-Ladekarte können Sie ihr Elektrofahrzeug ganz einfach an unserer öffentlich zugänglichen FFBemobil-Ladesäule in der Bullachstraße mit Strom versorgen. Sobald Sie den Stecker Ihres E-Fahrzeugs angeschlossen haben, laden Sie FFBNaturStrom aus 100 % erneuerbaren Energien. Damit fahren Sie garantiert CO2-neutral.

Ladesäule für Pedelecs

Unsere Pedelec Ladesäule steht direkt am Biergarten Klosterstüberl, Fürstenfeld 7c in 82256 Fürstenfeldbruck.

Die Ladestation kann bis zu sechs Akkus gleichzeitig mit klimafreundlichem Strom laden. Dazu verfügt sie über fünf abschließbare Fächer. Die Schlüssel hierfür erhält man gegen Hinterlegung eines Ausweises beim Personal vom Klosterstüberl. Der Ladevorgang ist ganz einfach. Ladefach aufschließen, Ladekabel anschließen, eventuell den eigenen Helm in das Fach legen, Fach wieder absperren. Die Aufladung des Akkus ist selbstverständlich kostenfrei.

Die Stadtwerke Fürstenfeldbruck legen großen Wert darauf, dass der Strom aus regionaler Erzeugung stammt, CO2-frei ist und sich somit perfekt in das Klimaschutzkonzept einfügt. Die Zeit während des Ladens lässt sich hervorragend entweder für die kulturellen Aktivitäten oder für eine zünftige Brotzeit im Biergarten nutzen. So kann man – doppelt gestärkt – die Weiterfahrt antreten.