Die neuen Auszubildenden

Drei Berufseinsteiger starten in kaufmännischen Berufen und in der AmperOase

Bild: Stadtwerke Fürstenfeldbruck - Gemeinsam ins neue Ausbildungsjahr; hinten: Andrea Hintermeier, Christoph Wenzel, Enno Steffens, Volker Siegel; Mitte: Magdalena Leitmeier (Azubi 3. Lj.), Julia Weichenberger (Azubi 3. Lj.), Lukasz Spychalski (Betriebsrat); vorne: Tobias Weishaupt (Azubi Kaufmann für Büromanagement), Alexander Scherk (Azubi Kaufmann für Büromanagement), Lucas Schacherl (Azubi Fachangestellter für Bäderbetriebe)

Anfang September war es für drei Ausbildende so weit: der Start ins Berufsleben bei den Stadtwerken. Alexander Scherk und Tobias Weishaupt begannen ihre Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement, während Lucas Schacherl zum Fachangestellten für Bäderbetriebe ausgebildet wird.

Nach der offiziellen Begrüßung durch die Geschäftsführung, Ausbildungsleitung und des Betriebsrates ging es gleich los für die drei Neueinsteiger. In der ersten Woche stand die große „Stadtwerke-Rallye“ auf dem Programm. Unterstützt von Magdalena Leitmeier und Julia Weichenberger, Azubis aus dem dritten Lehrjahr, schnupperten sie in zahlreiche Abteilungen und hatten dabei Gelegenheit, ihre neuen Kollegen persönlich kennen zu lernen.
„Mit einer Ausbildung bei den Stadtwerken hat man später gute Karten, denn qualifizierte Fachkräfte sind weiter sehr gefragt. Daher bilden wir unsere späteren Spezialisten auch selbst aus“, so Christoph Wenzel, Ausbilder bei den Brucker Stadtwerken.

Das in sie gesetzte Vertrauen honorieren die Azubis immer wieder mit hervorragenden Leistungen. Und auch die Industrie- und Handelskammer hat die Stadtwerke Fürstenfeldbruck einmal mehr mit dem Ausbildungspreis ausgezeichnet.

Interessant für alle künftigen Schulabsolventen: Auch im kommenden Jahr bilden die Stadtwerke wieder aus. Dazu besteht die Möglichkeit, ein Praktikum zu absolvieren. Detaillierte Informationen finden Sie hier.