Windenergie mit Rekordergebnis im Jahr 2017

Bild

(vom 12.02.2018)

Die beiden Windenergieanlagen in Mammendorf und Malching erbrachten im vergangenen Jahr einen Rekordertrag. Mit 6.606.065 Kilowattstunden (Mammendorf) sowie 6.204.190 Kilowattstunden (Malching) lagen beide Anlagen rund 17 Prozent über dem Vorjahresniveau.

„Dass die Windkraft bei uns in der Region sehr erfolgreich ist, haben wir bereits in den vergangenen Jahren belegen können. Das Rekordergebnis aus Jahr 2017 dürfte nun auch die letzten Skeptiker davon überzeugen, dass es keinen vernünftigen Grund gibt, die Windkraft bei uns nicht weiter auszubauen. Mit dem Plus konnten zusätzlich 373 Vier-Personen-Haushalte ein ganzes Jahr lang mit umweltfreundlich erzeugtem Strom aus der Region versorgt werden“, kommentiert Stadtwerke-Geschäftsführer Enno W. Steffens die erfreuliche Bilanz.

Nach Abschluss des zweijährigen Fledermaus-Monitorring wurden die Abschaltzeiten an der Anlage in Mammendorf erstmals gemäß Vorgaben aus dem Gutachten angepasst. Der vorgeschriebene Beobachtungszeitraum für den Standort Malching lief zum Jahreswechsel aus. Die Daten werden derzeit ausgewertet.

Auch das Jahr 2018 begann mit sehr guten Ergebnissen. Im Januar erzeugte das Windrad in Mammendorf 927.676,00 Kilowattstunden, die Anlage in Malching lieferte 898.326,00 Kilowattstunden umweltfreundlichen Strom. Die aktuellen Werte können jederzeit in unserem Infoboard eingesehen werden.

zurück