Straßenbeleuchtungsverträge verlängert

Bild

(vom 03.07.2015)

Die Gemeinden Adelshofen, Althegnenberg (Hörbach), Jesenwang, Landsberied und Mammendorf haben die Stadtwerke Fürstenfeldbruck erneut mit der Wartung und dem Unterhalt der Straßenbeleuchtung beauftragt.

„Es ist sehr erfreulich, dass sich alle Gemeinden für eine Fortsetzung der guten Zusammenarbeit entschieden haben. Das zeigt unter anderem, dass die Stadtwerke Fürstenfeldbruck ein zuverlässiger Dienstleister und Partner sind“, so Enno Steffens am Rande des Termins zur Vertragsunterzeichnung mit den beteiligten Gemeindevertretern.

Im Wartungs-Basispaket sind Reparaturen von Unfallschäden, Standsicherheitsprüfungen, Kabelfehlersuchen und die Reinigung sowie der Austausch von Masten bzw. Leuchten enthalten. Dazu hatten die Gemeindevertreter die Möglichkeit, zwischen zwei Optionen hinsichtlich des Leuchtmitteltauschs (im vierteljährlichen oder monatlichen Zyklus) zu wählen.

Landsberied entschied sich für das Wahlpaket mit vierteljährlicher Leuchtmittelreparatur. Die anderen Gemeinden verzichteten auf diese Zusatzleistung der Stadtwerke, weil sie die defekten Leuchtmittel durch regionale Elektroinstallateure oder fachlich geschultes Personal der eigenen Bauhofmitarbeiter in Eigenregie austauschen werden.

Regionalbeirat fördert klimafreundliche Leuchtmittel

Als Mitglied des Regionalbeirats kamen alle Gemeinden in den Genuss von zweckgebundenen Fördersummen, die bereits vollständig in die Umrüstung auf moderne LED-Leuchtmittel investiert wurden. Im Jahr 2013 beliefen sich die Mittel auf 2.000 Euro pro Gemeinde, vergangenes Jahr wurden nochmals je 1.000 Euro zur Verfügung gestellt.

Eine Investition, die sich langfristig nicht nur durch niedrigere Betriebskosten auszahlt, sondern aufgrund des deutlich geringeren Verbrauchs auch dem Klimaschutz zugutekommt.

Bezüglich der Verbräuche gibt es auch eine Neuerung: Im Zuge der Aufrüstung der Straßenbeleuchtung mit Stromzählern können diese nun ganz exakt bestimmt werden. Damit konnte man sich endgültig von der bislang verwendeten Pauschalabrechnung verabschieden.

zurück