Auftakt für den Neubau der Zentrale in der Cerveteristraße

Bild

(vom 31.03.2015)

Am 30.03.15 haben Dipl.-Ing. Björn Bergfeld und Geschäftsführer Enno W. Steffens den Architektenvertrag zwischen den Stadtwerken Fürstenfeldbruck und bbp:architekten bda unterzeichnet. Mit der Besiegelung des Vertrages auf dem Baugrundstück in der Cerveteristraße wurde das Projekt offiziell ins Rollen gebracht.

„Ich bin sehr froh, mit bbp:architekten bda einen renommierten Partner gefunden zu haben, der mit Enthusiasmus und Verstand agiert, einen hohen architektonischen Anspruch hat und auch die Kosten und Termine fest im Blick hält. All das hat das Architekturbüro bei der Umsetzung zahlreicher öffentlicher Aufträge wie zuletzt etwa bei den Stadtwerken Kiel, aber auch bei öffentlichen Verwaltungen, Schulen, Feuerwachen oder Bauhöfen eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Genau dieses stimmige Gesamtpaket war letztlich ausschlaggebend für den Zuschlag. Jetzt freue ich mich auf eine gute Zusammenarbeit“, so Steffens.

Björn Bergfeld, Partner bei bbp:architekten bda, blickt erwartungsvoll auf die bevorstehende Herausforderung: „Zunächst gilt es, verschiedene Anforderungen wie 105 Büroarbeitsplätze, aber auch Werkstätten, Lagerflächen, Technik- und Verkehrsflächen zusammen zu bringen. Und es ist wichtig, diese heterogenen Nutzungen sinnvoll zu kombinieren, sodass die Abläufe reibungslos funktionieren und das Projekt zudem wirtschaftlich darstellbar ist. Und nicht zuletzt soll sich das neue Gebäude harmonisch in die Umgebung einpassen und auch noch in 20 Jahren gut aussehen.“

Die Unterzeichnung fand im Beisein von Dipl.-Ing. Helen Sengler von der Drees & Sommer Projektmanagement und bautechnische Beratung GmbH statt. Das Unternehmen begleitet u. a. öffentliche Bauherren und ist Marktführer in den Bereichen Entwicklungsberatung, Infrastrukturberatung, Projektmanagement, Immobilienberatung und Engineering. Gemeinsam mit Gabriele Baali von den Stadtwerken Fürstenfeldbruck zeichnet sich Frau Sengler für die Projektsteuerung und –leitung des gesamten Bauvorhabens verantwortlich.

Das Architekturbüro bbp:architekten bda aus Kiel ging erfolgreich aus dem Ausschreibungsverfahren für das neue Domizil der Stadtwerke Fürstenfeldbruck hervor. Der Neubau in der Cerveteristraße soll rund 13,7 Mio. Euro kosten und bis zum Frühjahr 2018 fertiggestellt werden.

zurück