100 Freikarten für Flüchtlinge gespendet

Bild

(vom 23.02.2015)

Die Stadtwerke Fürstenfeldbruck haben dem Caritas-Zentrum Fürstenfeldbruck 100 Eintrittskarten für die AmperOase und das Eisstadion geschenkt. Damit soll den minderjährigen, unbegleiteten Flüchtlingen der Eintritt ermöglicht werden.

„Stellverstretend möchte ich mich für die großzügige Spende der Stadtwerke Fürstenfeldbruck bedanken. Besonders im Namen der minderjährigen Jugendlichen, die wir zurzeit betreuen. Mit dem Besuch können sie einige unbeschwerte Stunden verbringen. Das hilft, die Geschehnisse besser zu verarbeiten und sich noch schneller an das neue Umfeld zu gewöhnen“, so Carolin Krüger vom Caritas-Zentrum Fürstenfeldbruck bei der Übergabe.

Die minderjährigen Jugendlichen stammen großteils aus Eritrea, Syrien und Afghanistan und waren ohne Begleitung der Eltern nach Deutschland geflüchtet. Sie sind derzeit im Landschulheim Schloss Grunertshofen und im Haus für Jugendarbeit untergebracht und werden dort von der Caritas betreut.

„Dies ist ein kleiner Beitrag zu einer großen Herausforderung der wir uns stellen müssen. Wir können so einfach helfen und sagen auch Danke an die vielen Helfer für ihren unermüdlichen Einsatz“, so Enno Steffens, Geschäftsführer der Stadtwerke Fürstenfeldbruck GmbH.

zurück